Philip Hauser

Philip Hauser
Philip Hauser ist wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Isabell Otto in der Medienwissenschaft an der Universität Konstanz und promoviert über „Künstliche Intelligenzen – Emergente Spielweisen unter Menschen und Computern“ (Arbeitstitel). Er ist mit der Arbeitsgruppe von Teilprojekt 3 „Smartphone-Gemeinschaften. Dynamiken der Resistenz in Relationen der Teilhabe“. assoziiert und arbeitet dort insbesondere im Arbeitsbereich „Formatieren. Das Spiel mit dem offenen Objekt Smartphone“.

Er absolvierte seinen Bachelor in Deutsche Literatur und Philosophie sowie den Masterstudiengang Literatur-Kunst-Medien an der Universität Konstanz. Seine im Sommer 2017 erfolgreich abgeschlossene Abschlussarbeit trägt den Titel: „Gestörte Computerspiele. Käfer, Ratten und Grashüpfer“.

 Forschungsschwerpunkte

  • Computerspielforschung/Game Studies
  • Theorien des Spiels und der Störung
  • Künstliche Intelligenzen
  • Medientheorie und -philosophie

 Publikationen

Eine aktuelle Publikation ist „In the Footsteps of Smartphone-Users. Traces of a Deferred Community in Ingress and Pokémon Go“, in: Digital Culture & Society 3:2 Mobile Digital Practices (2017, zus. mit A.Ganzert, I. Otto, T. Gielnik und J. Ihls).

 Links

Universität Konstanz

TP 3 „Smartphone-Gemeinschaften. Dynamiken der Resistenz in Relationen der Teilhabe

Universität Konstanz
Fachbereich Literaturwissenschaft mit Kunst- und Medienwissenschaft
Fach 157
78457 Konstanz

E-Mail: philip.hauser[at]uni-konstanz.de

 

Teilen mit: