Theresa Gielnik

 

Theresa Gielnik
Theresa Gielnik ist Forschungsstudentin im Teilprojekt 3 „Smartphone-Gemeinschaften. Dynamiken der Resistenz in Relationen der Teilhabe“.

Theresa Gielnik studiert Literatur-, Kunst und Medienwissenschaften im Master an der Universität Konstanz. In ihrer Bachelorarbeit befasste sie sich mit Formen des seriellen Erzählens in Fernsehserien und etablierte in Anlehnung an Thomas Elsaesser und Gilles Deleuze den Begriff der mindgame series. 

Forschungsinteressen

  • Serialisierung in (Bewegungs-)Bildern
  • bildpolitische Aspekte der Gender- und Postcolonial Studies

Publikationen

Eine aktuelle Publikation ist „In the Footsteps of Smartphone-Users. Traces of a Deferred Community in Ingress and Pokémon Go“, in: Digital Culture & Society 3:2 Mobile Digital Practices (2017, zus. mit I. Otto, A. Ganzert, J. Ihls und P. Hauser).

Links

Universität Konstanz

TP 3: „Smartphone-Gemeinschaften. Dynamiken der Resistenz in Relationen der Teilhabe

Universität Konstanz
Fachbereich Literaturwissenschaft mit Kunst- und Medienwissenschaft
Fach 157
78457 Konstanz

E-Mail: theresa.gielnik(at)uni-konstanz.de