Die verschobene Gemeinschaft (Dr. Anne Ganzert)

In der Corona-Pandemie ist der Anteil von Smartphones an unserem Sozialleben, immerhin schon unsere ständigen Begleiter, nochmals deutlich gestiegen.
Im Uni’kon, dem Magazin der Universität Konstanz, erklärt Medienwissenschaftlerin Dr. Anne Ganzert (TP3) „wie uns durch die Geräte, ihre Apps und technischen Aspekte eine Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft versprochen wird, obwohl diese Gemeinschaft generell nie ganz zustande kommt.“

Die gesamte Ausgabe der uni’kon mit dem Artikel ab Seite 32 finden Sie hier als pdf.

Teilen mit: